Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Baden-Württembergisches Geräte-Nachwuchsfinale der Rhythmischen Sportgymnastik

Die besten Baden-Württembergischen Nachwuchsgymnastinnen tragen

am 6. und 7. Juli 2024 ihre Gerätefinals in der Laufenburger Stadthalle aus

 

Jedes Jahr findet für die jüngsten Gymnastinnen kurz vor den Sommerferien das Baden-Württembergische Nachwuchs-Gerätefinale statt. Hierfür müssen sich  die jungen Damen im Alter zwischen 7 bzw. 6 und 10 Jahren bei den jeweiligen Landesjugendbestenkämpfen des Badischen und Schwäbischen Turnerbundes qualifizieren.

Die Besonderheit dabei ist, dass die Gymnastinnen sich nicht aufgrund ihres Mehrkampfergebnisses bei den Landesjugendbestenkämpfen und der damit erreichten Platzierung qualifizieren, sondern sich  vielmehr mit jeder Übung separat empfehlen. Die jeweils 8 besten Gymnastinnen pro Übung und Landesturnverband tragen die einzelnen Finalwettkämpfe aus.

Also selbst wenn eine Übung mal nicht so klappt, hat jede Gymnastin die Möglichkeit, sich mit einer 2. (oder auch 3.) Übung für das Ba-Wü-Nachwuchsfinale zu qualifizieren. Ebenfalls ihr Finale turnen neben den Einzelgymnastinnen auch die Gruppen und Duos in den jeweiligen Altersklassen aus.

In diesem Jahr findet das Baden-Württembergische Geräte-Nachwuchsfinale am Wochenende 6. und 7. Juli 2024 in der Laufenburger Rappensteinhalle statt. Erwartet werden vom Schwäbischen Turner-Bund Gymnastinnen u.a. aus Schmiden, Söflingen, Cannstatt, Sindelfingen, Wetzgau, Ludwigsburg, Tübingen, Nellingen und Schwenningen, während aus badischen Landen die Vereine aus Lahr, Karlsruhe, Gundelfingen, Graben-Neudorf, Bretten, Freiburg-Herdern und Neulußheim anreisen dürften. Beide Landesturnverbände tragen ihre Qualifikationswettkämpfe 2 Wochen zuvor aus; danach stehen die einzelnen Finalistinnen fest.

Begonnen wird das Wettkampfwochenende am Samstag um 10.30 Uhr mit den Finals der Gruppen und Duos. Am Nachmittag turnen die Einzelgymnastinnen um

13.30 Uhr - Kinderleistungsklasse (KLK) 7-Finals „ohne Handgerät“ und „Seil“

15.15 Uhr - KLK 8​​​​-Finals „ohne Handgerät“ und „Reifen“

17.00 Uhr - Kinderwettkampfklasse (KWK) 9    -Finals „ohne Handgerät“ und „Ball“

 

Die Finals der KLK 9 werden am Sonntagvormittag ab 10.30 Uhr, die der KWK 10 am Sonntagnachmittag ab 14.00 Uhr zu sehen sein. In beiden Kategorien werden jeweils 3 Finals (ohne Handgerät, Reifen und Ball) ausgetragen.

Vom TV Laufenburg haben sich Diana Mondan (KLK 7) mit 2 Übungen  und Kateryna Kulakova (KWK 10) mit einer Übung qualifiziert. Über einen möglichen Start der beiden ebenfalls qualifizierten Milena Vyhodcev (KLK 8) sowie Ruby Provenzano(KLK 7) werden die Trainer kurzfristig entscheiden.

Für das leibliche Wohl der Aktiven und Zuschauer wird im Foyer der Rappensteinhalle ebenfalls gut gesorgt.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 24. Juni 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen